Niederdeutscher Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V.

LOGO des Immateriellen Kulturerbes Niederdeutsches Theater; Foto: Deutsche UNESCO-Kommission 
2014 wurde das Niederdeutsche Theater von der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.LOGO des Immateriellen Kulturerbes Niederdeutsches Theater; Foto: Deutsche UNESCO-Kommission



Kontakt
Herr Herwig Dust
Haarenufer 45 a
26122 Oldenburg
Tel: (04 41) 4 85 13 36

http://www.buehnenbund.de
buehnenbund(at)t-online.de


Kategorien:

  • Darstellende Kunst

Der Niederdeutsche Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V. (NBB) ist der Zusammenschluss der 16 niederdeutschen Bühnen- und Theater in Aurich, Braunschweig, Brake, Bremerhaven, Cuxhaven, Delmenhorst, Emden, Haselünne, Neuenburg, Norden, Nordenham, Oldenburg, Osterholz-Scharmbeck, Varel, Wiesmoor und Wilhelmshaven. Die angeschlossenen Bühnen garantieren qualitatives niederdeutsches Theater.

 

Der Niederdeutsche Bühnenbund wird über den Niedersächsischen Heimatbund durch das Land Niedersachsen finanziell gefördert. Er besteht seit 1924 und fördert seine Mitgliedsbühnen durch satzungsgemäße Vorgaben. Die angeschlossenen Bühnen sind eigenständig und arbeiten überwiegend unter professioneller Anleitung. Sie erfüllen Ihre Aufgaben auf ideeller und gemeinnütziger Basis.

 

Der Niederdeutsche Bühnenbund betreibt die Weiterentwicklung des niederdeutschen Theaters und fördert über das Theaterspiel die Erhaltung und Pflege der niederdeutschen Sprache. Er schult intensiv Jugend und Nachwuchs und führt alljährlich zahlreiche Aus- und Fortbildungsmaßnahmen unter der Leitung von qualifizierten Berufskräften durch (Atemtechnik, Phonetik, Beleuchtung, Bühnenbild, Dramaturgie, Maske, Regie, Gesang, Darstellerschulung etc.)


Der Niederdeutsche Bühnenbund veranstaltet Seminare, Tagungen, Jugendtheaterfestivals und organisiert alle zwei Jahre den "Willy-Beutz-Schauspielpreis" zur Förderung des Niederdeutschen Schauspiels.

Der Niederdeutsche Bühnenbund steht im ständigen Kontakt mit dem Institut für Niederdeutsche Sprache (INS) in Bremen,der Oldenburgischen und Ostfriesischen Landschaft und mit den Niederdeutschen Bühnenbünden in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.


Der Niederdeutsche Bühnenbund veröffentlicht monatlich den "Theater-Zedel", jährlich eine Statistik und den Seminarkalender.

© Stadt Oldenburg, alle Angaben ohne Gewähr.